Mittwoch, 22. August 2012

OMG Tour von essence und OMG!!

Hallo meine Lieben,

irgendwie muss ich das mal besser timen. Entweder poste ich wie verrückt an einem Tag oder gar nicht. Mhh...

Na jedenfalls hat es sich heute so ergeben, dass ich zum essence OMG Tour Stop in Hannover hin bin.
Ich hatte heute wieder eine Verabredung mit meiner einmal-die-Woche-Kaffee-trinken-Freundin, die ja auch lungenkrank ist. Das traf sich ja ganz gut. Ich hatte ihr das Ganze vorgeschlagen und wir sind dann der Einfachheit halber zum Kaffee trinken in die Holländische Kakaostube gegenüber des Opernplatzes, wo die Aktion statt fand. Dank meines Behindertenparkausweises war es auch kein Problem einen coolen Parkplatz zu bekommen :).

Um kurz vor 14 Uhr sind wir dann rüber auf den Opernplatz, wo schon einige Mädels versammelt waren. Tja, und dann hiess es warten. Um kurz vor halb 3 wollten wir schon aufgeben, da kam das kleine OMG Car um die Ecke gebraust, gefolgt von dem Bus mit dem ganzen Stuff drin. Die Hostessen haben dann angefangen ihren Stand aufzubauen. Meine Freundin hat sich dann meinen Autoschlüssel geben lassen und sich verzogen, weil es ihr zu voll und zu warm war. Sie hat Lungenhochdruck und so ein Wetter macht ihr sehr zu schaffen. Ich habe brav weiter gewartet.
Dann hat der nette Promotiontyp kurz die Regeln erklärt und die Lose verteilt (sie wurden einem in die Hand gedrückt, man durfte nicht selbst ziehen).
Wie ihr sicher schon alle wisst, gab es "Nieten" und "Gewinne". Wenn man gewonnen hat, durfte man in 10 Sekunden so viele Nagellacke grabschen, wie man mit den Händen greifen konnte. Als Trostpreise gab es verschiedene essence Produkte. Ich hatte eine Niete und habe einen essence Lack, einen Nagellack-Entferner-Stift und einen lila Gel-Eyeliner bekommen. Den Eyeliner habe ich meiner Freundin geschenkt, die auf mich im Auto gewartet hat (ehrlich gesagt, hätte ich ihn gerne selber behalten).
Dieses Nagellack-Gegrabsche habe ich mir nicht mehr angetan, obwohl es bestimmt lustig aussah. Die ganze Aktion hat für mich inkl. der halbstündigen Verspätung eine Stunde gekostet.

Ich kann nicht verstehen, dass manche Mädels extra von ausserhalb mit dem Zug oder Auto angereist kamen. Das lohnt sich nicht im geringsten. Ich meine, ich freu mich über meine kleinen Geschenke, aber ich hätte mich geärgert, hätte ich nur für diese Aktion eine Busfahrkarte lösen müssen. Dank meiner Verabredung war es OK (sozusagen 2 Fliegen mit einer Klappe).

Man muss sich halt klar machen, dass es eine Werbeaktion von essence ist. Und wie immer, wenn es was umsonst gibt und sich einige ungerecht behandelt fühlen, war das Geschrei wieder gross. Pubertierende Mädchen, die fast geheult hätten, weil sie sich nicht bei den Lacken bedienen konnten.
Spannend, sage ich euch.

Und nun zu dem zweiten OMG! Ich bin ja nicht kritischer zu mir selbst, als unbedingt nötig. Aber ich habe einen Spiegel und noch einen Rest an Eitelkeit. Aber was man da heute so gesehen hat, war echt schlimm. Ich muss schon sagen, als ich Teenager war, gab es das nicht. Mädels unter 20, die über 100 kg wiegen. Und dann noch im Wurstpellen-Outfit. So krass habe ich das schon lange nicht mehr gesehen. Min. 1/3 der anwesenden Mädels war (stark) übergewichtig. Ich bin ja schon in einem Alter, da sehe ich das eher aus der mütterlichen Perspektive. Also wenn Froggi sich Richtung Mastschwein entwickelt, werde ich auf alle Fälle dagegen steuern!! Nicht nur, dass es nichts aussieht, es ist ja auch total ungesund und von Mobbing wollen wir erst gar nicht anfangen (ich weiss ja, wie gerne ich auch lästere...).
ICH werde ja schon immer in der Klinik bei meinen Ambulanzterminen kritisch angeguckt, nach dem Motto; "oh, oh, Frau Puminchen, sie müssen aber etwas auspassen!" Dabei finde ich mein Gewicht von 66-70 kg bei 1,72 m in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt, was ich an Medis nehmen muss und keinen richtigen Sport machen kann (und wie gerne ich auch esse!).

Naja, alles in allem war es mal was anderes. Ich glaube kaum, dass ich mir das wieder antun werde, aber so kann man mal mitreden.
Ward ihr bei einem der Tour-Stops von essence? Ich würde ja gerne mal die Nagellackausbeute von einem der Gewinner sehen!

 Da sind sie ja endlich!
 Aufbau des "Standes"
Meine "Ausbeute". Der Nagellack gefällt mir eigentlich ganz gut, ich weiss aber nicht, ob ich ihn mir gekauft hätte. Der lila Eyeliner fehlt, da ich ihn ja gleich meiner Freundin geschenkt hatte.

So, jetzt ist aber Schluss für heute.
Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Ja, mit den Mastschweinen gebe ich dir recht, das hat es früher nicht gegeben... Danke an fast food und videospiele... ;)

    AntwortenLöschen
  2. wow, kritischer post. trotzdem sehr gut!!
    dann muss ich wohl doch nicht so traurig sein, da morgen doch nicht hin zu können.
    und das zweite thema finde ich auch heftig. die meisten sagen zwar "du klappergestell sei mal ganz ruhig", aber wurstpelle findet doch niemand schön... *seuft*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich so komisch finde ist, dass es fast nur noch Extreme gibt, also entweder Mastschwein oder Klappergestell. Wo sind nur all die "normalen" Leute geblieben? Vor 20 Jahren sah das echt noch anders aus (oh Gott, ich rede schon wie mein Opa früher immer!) :)

      Löschen
  3. Puh das sind klare Worte, ich bin glaube ich ganz froh das ich nicht die Gelgenheit hatte an einen der Events teilzunehmen.
    Und was den zweiten Teil des Posts angeht, irgendwie wird es wirklich immer extremer. Manchmal glaube ich die Menschen haben den Bezug zu einem normalen und gesunden Körper verloren. Meine Schwester z.B. gehört eher zu den Klappergestellen und jammert mit 50 Kilo sie haben einen " dicken Entenarsch", sorry wenn ich das so deutlich schreibe, aber das ist doch nicht normal. Das andere Extrem ist natürlich auch nicht gut, nicht das mich da jemand flasch versteht.
    Liebe Grüße
    Corvina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ihr alle mich nicht als Lästermaul hinstellt, denn das will ich hier echt nicht! Ich finde, es ist wie Du sagst, dass der Bezug zum Normalen verloren geht. Mehr denn je! Und das ist echt schade, es geht ja vor allem um die Gesundheit dabei. Immer mehr Kinder bekommen Diabetes, Gelenkbeschwerden, etc. Das kann es doch echt nicht sein (mal davon abgesehen, dass es auch nicht gerade hübsch ist). Und andersrum ist es genau so schlimm. Mal sehen, wo das noch endet. Ich hoffe, ich kann meinem Kind einen gesunden Bezug zu Nahrung und ihrem Körper beibringen!

      Löschen
  4. Tja, die Gesellschaft bei uns hat sich wirklich gewichtsmäßig eher in die obere Richtung entwickelt. Mein Mann und ich sind beide sehr klein und dünn und haben echt Probleme, Bekleidung zu bekommen. Bei mir als Frau geht es noch, aber mein Mann muss sich regelmäßig bei den Kinderklamotten bedienen (nicht schön als Mann). Überall gibt es Geschäfte für Übergroßen etc., aber wenn man zu dünn ist, bleibt einem bspw. nur der Maßanzug. Das muss man sich auf Dauer erst einmal leisten können. Ich hoffe, es geht nicht noch weiter in diese Richtung, da für Menschen mit einem grenzwertig hohen Körpergewicht irgendwann auch einmal die Hemmschwelle sinkt, aufzupassen, wenn man ja sowieso große Größen überall findet und auch bei den Menschen überall sieht. LG, Laila.

    AntwortenLöschen