Sonntag, 15. September 2013

Russland wir kommen!

Hallo meine Lieben,

jetzt gibt es noch ein kleines Russland-Update, bevor ich diese Woche wieder für offiziell beendet erkläre.
Es war ja seit Wochen in meinen Augen eine Zitterpartie, die gar keine hätte sein müssen.

Aber noch mal von vorne:
Nachdem mein Mann für den Workshop zugesagt hatte, mussten wir unsere Unterlagen (Reisepässe und Anmeldeformular) nach Russland mailen und dann hiess es, wir sollen auf die Einladung warten.
Das haben wir auch getan. Aber leider hatte sich da nichts getan. Lediglich mein Mann hatte nach ein paar Wochen eine bekommen. Wir haben dann noch ein bisschen zugewartet und vor gut einer Woche hatte mein Mann noch einmal nachgefragt.
Und dann hiess es plötzlich, wir sollten über die HP unseres Hotels eine Einladung für ein Touristenvisum anfordern.
Aha, den Tipp hätte man uns auch schon mal früher geben können.
Das habe ich dann auch getan. Leute, das war 'ne Sache von 5 Minuten: alle Daten eingeben, mit Kreditkarte zahlen (hat pP ca. 12 € gekostet) und das Ding kam sofort per Mail als pdf an!
Der einzige Witz an der Einladung meines Mannes wäre gewesen, dass das Visum dann kostenlos gewesen wäre. Was es dann aber nicht war, weil wir alle zusammen auf den letzten Drücker zum Konsulat sind.
Aber der Reihe nach. Die restlichen Unterlagen konnte ich dann auch fertig machen. Die Einladung brauchte man nämlich um den Visumsantrag vollständig ausfüllen zu können, dann noch biometrische Passbilder, unsere Auslandskrankenversicherung und ein Nachweis, dass wir auch wieder freiwillig nach Deutschland zurück kehren (haha). Mein Mann musste zusätzlich noch eine Bescheinigung, dass er in Deutschland gemeldet ist abgeben.

Tja, und dann haben wir über die HP des russischen Konsulats in Hamburg uns Termine für die Visumsbeantragung geben lassen. Die Termine wurden im 15-Minuten-Takt vergeben und es stand dabei, dass man keine grossen Taschen mitnehmen dürfe.
Am Freitag sind wir dann früh los und mit dem Zug nach Hamburg um meine Behindifahrkarte etwas auszunutzen.
Halb 11 waren wir dann auch dort und es war richtig was los.
Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe mich dort sehr unwohl gefühlt. Zuerst sind Froggi und ich rein, weil unser kleiner Rucksack natürlich nicht mit rein durfte. Komischer Weise waren die Taschen der russischen Besucher nicht zu gross. Als ob ich Lust hätte, mich in die Luft zu sprengen!
Der Ton war dort insgesamt sehr wenig herzlich und der Schalter, an den wir mussten, war verspiegelt, so dass man nichts sehen konnte und bei jeder Antwort des Typen musste ich nachfragen
Trotzdem hat alles gut geklappt. Weil wir ja nur noch eine Woche Zeit hatten, habe ich das "schnellste Visum, das Sie haben" bestellt. Dauert eine Stunde und kostet 70 €. Wie das bei den Touristenvisa gewesen wäre, weiss ich nicht, aber das Teil für meinen Mann wäre umsonst gewesen, wenn wir es früher beantragt hätten. Aber was solls! Wenn man jetzt noch das Geld für die Pässe, Fotos und Gebühren einberechnet, haben wir für alles ca. 400 € ausgegeben (inkl. der 40 €, die wir am Freitag noch in Hamburg verfressen haben). Billiger kommt man glaube ich nicht nach Russland.
Dann ist mein Mann rein und auch bei ihm hat alles geklappt.
Jedenfalls war dann erst mal Mittag im Konsulat und wir sind in die Stadt, was essen und bummeln. Um 15 Uhr konnten wir unsere Visa dann abholen. Ich habe dann erst mal alles im Rucksack verstaut und wärenddessen hat Froggi dort etwas am Tor rumgespielt. Sofort kam eine aggressive, russische Stimme aus der Gegensprechanlage. Froggi hätte fast angefangen zu heulen und wollte sofort weg...
Wir sind dann wieder mit dem Zug heimgefahren und ich war ganz schön geschafft an diesem Abend.

Und nun laufen hier die letzten Vorbereitungen. Ich muss noch ziemlich viele Termine diese Woche wahrnehmen und noch einen Katzensitter organisieren. Einen Reiseführer hätte ich auch noch gerne und wir müssen auf alle Fälle gucken, welches Spielzeug wir für Froggi mitnehmen. Der Flug dauert insgesamt ca. 9 Stunden mit Umstieg in Istanbul. Auf dem Hinflug haben wir dort sogar ca. 5 Stunden Aufenthalt. Das wird ganz schön stressig. Und dann noch die Zeitverschiebung.
Oh Mann, ich bin ziemlich aufgeregt! Seit Donnerstag kränkel ich auch ein bisschen, aber das scheine ich im Griff zu haben. Das fehlte jetzt auch noch.

So, jetzt wisst ihr Bescheid.
Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Freut mich, dass letztendlich doch noch alles geklappt hat :))

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Katastrophe das wäre schon nichts für mich. Aber schön das ihr nun alles habt was ihr braucht

    AntwortenLöschen