Donnerstag, 10. Oktober 2013

[Tag] 5 + 5 Fragen

Hallo meine Lieben,

ich wurde von Jessy getaggt. Schaut mal bei ihrem Blog OstseeMama vorbei!
Es geht um insgesamt 10 Fragen, die man beantworten soll.
Hier sind die Regeln:
  • Beantworte die 10 Fragen
  • Denke Dir selbst 5 Fragen aus, die Du den Bloggern, die Du taggen möchtest, stellst. Und nimm 5 Fragen, die Du schon beantwortet hast, dazu.
  • Suche Dir 5 Blogs aus, die jeweils unter 200 Followern haben und tagge sie.
  • Teile es den glücklichen Bloggern mit.
  • Zurück-taggen ist nicht erlaubt.
Und hier kommen die 10 Fragen von Jessy:

Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
Ich habe schon einige Zeit lang verschiedene Blogs verfolgt und irgendwann war der Gedanke "Das kannst Du auch!" so gross, dass ich mich einfach rangesetzt habe. Meine Transplantation spielte da auch eine Rolle. Seit Mitte November 2011 war ich wieder zu Hause und es hat ein neuer Lebensabschnitt angefangen. Und auch wenn ich nicht wahnsinnig viel über dieses Thema blogge, war es doch auch ein Grund diesen Blog am 1.1.2012 zu eröffnen. Ausserdem schreibe ich einfach gerne über alles mögliche :).

Was für eine Geschichte steckt hinter Deinem Blognamen?
Das wäre mal wieder was für die Rubrik "Puminchens Plappereien". Nur soviel: es ist der Kosename meines Mannes für mich und er leitet sich von einem Meerschweinchen ab...

Hast Du manchmal Momente, in denen Du gar keine Lust hast zum Bloggen?
Klar, wer hat das nicht? Oft habe ich keine Lust, wenn es mir schlecht geht. Dann habe ich zu gar nichts Lust, obwohl ich gerade dann die nötige Zeit hätte. Das Zeitproblem ist allerdings das gewichtigere. Oft komme ich einfach nicht so dazu, wie ich es gerne würde.

Lesen Familie / Bekannte / Verwandte mit?
Kaum. Nur mein Mann und meine beste Freundin. Sonst weiss niemand davon.

Hat sich Dein Leben durchs Bloggen auch positiv auf Dein Sozialleben verändert?
Mmmhh... Jein. Es gibt einige nette Blogger, mit denen eine gewisse Beziehung durchs gegenseitige Kommentieren besteht. Mit Miss Laya hatte ich auch schon sehr lieben Mail-Postkontakt. Aber das ist eine Welt für sich. Auf mein "richtiges" Leben hatte es noch keinen Einfluss. Aber das ändert sich vielleicht, wenn ich mal die Gelegenheit habe, eines der Mädels "in echt" zu treffen.

Warum bloggst Du über die Themen, die in Deinem Blog auftauchen?
Na, weil sie in meinem Leben auftauchen und dort einen wesentlichen Stellenwert haben.

Sind Social Networks für Dich eine wichtige Plattform oder eher unwichtig?
Was zählt denn alles dazu? Twitter und Instagram sind für mich wichtig zum Spannen :). Ich gucke einfach gerne, was die anderen machen. Wenn mich die Leute allerdings nerven, werden sie auch ziemlich schnell wieder entfolgt. Facebook nutze ich nur privat (wie das klingt) und ist für mich eine gute Gelegenheit, Kontakt zu Leuten zu halten, die weiter weg leben. Für den "normalen" Kontakt mit meinen Freunden nutze ich What's app und SMS. Da wir im Moment ja zu Hause kein Internet haben, merke ich schon, dass ich dieses ständige schnell nachgucken vermisse. Ich merke aber auch, dass es auch ganz gut ohne geht!

Warum liest Du andere Blogs?
Aus Interesse, was die anderen so machen. Um mir Inspirationen zu holen. Meist endet es damit, dass ich in den nächstbesten DM renne und irgendeinen Plunder kaufe :).

Was möchtest Du anderen mit Deinem Blog mitteilen?
Vieles und nichts. Man kann meinen Blog einfach nur so lesen, ohne eine tiefere Bedeutung herausfiltern zu müssen. Zur Unterhaltung sozusagen.
Man kann aber auch verschiedene Botschaften herauslesen. Z.B. dass das Leben mit Mitte / Ende 30 noch nicht zu Ende ist :). Dass man auch ein tolles Leben mit einer sehr schweren Krankheit führen kann. Dass Kinder eine Bereicherung für das Leben sind, aber nicht den absoluten Mittelpunkt darstellen. Dass es nie zu spät ist, irgendwas Neues auszuprobieren. Und, und, und...

Würde es auch ohne das Internet und alles drum herum gehen?
Ja!

Und nun zu den 10 Fragen von mir.
Zuerst die 5, die ich übernehme:
  • Was für eine Geschichte steckt hinter Deinem Blognamen?
  • Sind Social Networks für Dich eine wichtige Plattform oder eher unwichtig?
  • Warum liest Du andere Blogs?
  • Was möchtest Du anderen mit Deinem Blog mitteilen?
  • Hast sich Dein Leben durchs Bloggen auch positiv auf Dein Sozialleben verändert?
Und nun die 5 Fragen, die ich mir ausgedacht habe:
  • Welche Anzahl Posts pro Monat findest Du als Autor und als Leser angenehm?
  • Hast Du Dich schon mal für Deinen Blog geschämt, weil Freunde / Verwandte ihn gelesen haben?
  • Kannst Du Dir vorstellen in 10 Jahren Deinen Blog immer noch zu betreiben?
  • Wie stehst Du zu Produktmustern zum Testen?
  • Wie bist Du in die Bloggerszene reingerutscht?
Und ich tagge:
Retrokitty von Beautychemcam
Miss Laya von Nailpolishdreams und
Wilja von Kidsandheels.

Das muss für heute reichen, ich muss mir noch ein paar Leute für den nächsten Tag aufheben ;).

Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Danke fürs Taggen. Ich mag deine Antworten. :) Irgendwie nicht zu lang und nicht zu kurz. :) Hat mir gerade mein spätes Frühstück versüßt. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :). Freue mich schon auf Deine Antworten!
      Liebe Grüsse

      Löschen
    2. Unglaublich, ich hab's endlich mal geschafft. :D

      Löschen
  2. Oh ich lese so gerne deine TAG´s!
    Die Bücher von Susanne Frohlich mag ich wirklich gern hab mit Moppel Ich angefangen und war ihr verfallen ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Danke fürs taggen <3 Ich werd mich morgen dransetzen und ihn beantworten. Es wird eh wieder Zeit, dass ich mich mal wieder ums Bloggen kümmer. Ich hab seit zwei Wochen keine Einträge mehr verfasst und bin nicht mal zum Lesen anderer Blogs gekommen. Das hat mir sehr gefehlt und muss sich jetzt wieder ändern.

    Ich geniese gerade mein erstes freies Wochenende seit einem Monat und freue mich schrecklich mich zu Hause zu langweilen. Hatte ich schon lange nicht mehr. Dafür kommen mir gerade 1000x Ideen für Halloween Nail Arts, die morgen alle ausprobiert werden müssen. Die Kreativität sprudelt geradezu über.

    Du hörst also bald mal wieder von mir.

    Liebste Grüße,
    Laya

    AntwortenLöschen