Montag, 31. Dezember 2012

Rückblick 2012

Hallo meine Lieben,

jetzt läuft wieder die Zeit der Jahresrückblicke und da kann ich mich natürlich nicht enthalten.
Auf diversen Blogs kursieren diese Rückblicke in Frage-/Antwort-Form, was ich gar nicht so unpraktisch finde und deshalb mache ich da jetzt mir. So!!

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Also meinem Leben als solches würde ich dieses Jahr eine 9 geben. Gesundheitlich ist leider nicht mehr als eine 5 drin.

2. Zugenommen oder abgenommen?
Etwas abgenommen.

3. Haare länger oder kürzer?
Erst etwas länger als letztes Jahr, aber vor gut einem Monat habe ich sie mir wieder abschneiden lassen, weil ich im Sommer heftigen Haarausfall hatte und die Spitzen so dünn und zuppelig waren. Jetzt sind sie ungefähr kinnlang und wirken wieder richtig voluminös.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Kurzsichtiger. Leider beeinflussen die ganzen Medis, die ich nehmen muss auch die Sehkraft und das Alter tut sein übriges :).

5. Mehr Kohle oder weniger?
Etwas mehr dank meines Minijobs.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Also mein Minijob ist kein Vergleich zu meinem erlernten Beruf, den ich ja nicht mehr ausüben darf, aber er macht mir Spass und ich mache ihn gut (meine Chefin ist zumindest sehr zufrieden mit mir).

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Also das nimmt sich nicht viel mit den vorherigen Jahren. Irgendwelche grösseren Ausgaben gibt es doch immer. Dieses Jahr waren wir 3 x in der Schweiz, in Dresden, in London und ich war noch in Amsterdam. Obwohl es immer nur so kurze Trips waren, gehen die dann doch ganz schön ins Geld.

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Also ausser der Erkenntnis, dass eine Transplantation nicht das Allheilmittel ist, habe ich noch bei Sandra ein hübsches Kiko-Set gewonnen. Ansonsten gab es diesbezüglich schon bessere Jahre.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Etwas mehr. Im Alltag bin ich leider wieder relativ faul geworden, weil es mir luftmässig einfach schwer fällt und ich auf Anstrengung keine Lust habe. Ansonsten gehe ich weiterhin regelmässig zur Physiotherapie und unternehme Dinge mit meiner Tochter (ihr zuliebe muss ich mich dann schon zusammen reissen).

10. Anzahl der Erkrankungen diese Jahr?
Naja, so gesehen, bin ich ja dauerkrank. Zusätzlich hatte ich so ca. 5 kleine Infekte, die ich eigentlich so nicht gemerkt habe, allerdings hat mein FEV 1 sie immer doll gemerkt und im Mai hatte ich ja diesen total Einbruch von dem ich mich nicht mehr erholt habe, es gab wirklich Momente, da dachte ich, ich packe es nicht. Ich kann nur hoffen, dass 2013 besser wird!

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Wie gesagt, der Absturz im Mai. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schlimm Luftnot ist.

12. Der hirnrissigste Plan?
Gab es keinen keinen. Ich bin ja auch keine 18 mehr ;).

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Also mal davon abgesehen, dass für einen Lungentransplantierten überall die schlimmsten Gefahren lauern, - vom fiesen Salatblatt bis hin zum verschimmelten Schwimmbad - gab es auch keine.

14. Die teuerste Anschaffung?
Mmmhh? Gab es keine wirklichen. Zumindest keine materielle (siehe Punkt 7).

15. Das leckerste Essen?
Zum Glück koche ich so, dass uns allen immer schmeckt. Meine persönlichen Highlights sind meine türkischen Reibeplätzchen und ein leckeres Rindergulasch mit Klössen, dass ich dieses Weihnachtsfest sogar zweimal gekochte hatte und es immer ratz-fatz weggefuttert war.

16. Das beeindruckendste Buch?
Was heisst denn beeindruckend? In Amsterdam im Anne-Frank-Haus hatte ich mir ihr Tagebuch geholt, das hatte ich bisher noch nicht gelesen und fand es wirklich toll, wenn man die ganzen Umstände berücksichtigt. Sehr lustig fand ich Lackschaden von Susanne Fröhlich und Überman von Tommy Jaud.

17. Der berührendste Film?
Ziemlich beste Freunde. Ich musste so lachen und habe auch ein paar Tränchen vergossen.

18. Die beste CD?
Of monsters and men - My head is an animal

19. Das schönste Konzert?
Dieses Jahr war ich auf keinem.

20. Die meiste Zeit verbracht mit...?
Der Erhaltung meiner Gesundheit und meinen Lieben.

21. Die schönste Zeit verbracht mit...?
Meiner kleinen Familie (und dazu zählen auch Morup und Trunci)!

22. Diese Jahr zum ersten Mal getan?
In Amsterdam und London gewesen. Gebloggt :)

23. In diesem Jahr nach langer Zeit wieder getan?
Rad gefahren (zumindest auf kurzen Stecken).

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Bronchoskopien, ECP, Übelkeit aufgrund der Medis und Migräne

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Nichts, wirkliche wichtige Entscheidungen musste ich dieses Jahr nicht treffen und ansonsten sind mein Mann und ich uns eigentlich immer einig.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemanden gemacht habe?
Alle Geschenke für meine Tochter. Sie freut sich immer so, wenn sie was bekommt.

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Dass mein Mann meine Sperenzchen immer mitmacht und immer einspringt, wenn es mir nicht so gut geht. Das ist wirklich unbezahlbar!

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
"Mama, ich hab' Dich auch lieb!"

29. Der schönste Satz, den ich zu jemanden gesagt habe?
"Ich liebe Dich!" Gibt es denn einen schöneren Satz?

30. Dein Wort des Jahres?
Froggi (wie auch schon die letzten 4 Jahre)

31. Dein Unwort des Jahres?
Lungen(re-)transplantation

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres?
Am liebsten mag ich mittlerweile die Blogs, die mit mir auch interagieren. Irgendwie macht das viel mehr Spass!

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre!
Da gibt es bisher noch keine, aber nächstes Jahr dann :)!

Das war's auch schon! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr und vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit!!!

Ganz liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir für 2013 nur das Beste! Ich hsb dich bei meinem jahresrückblick-Post auch getaggt, vielleicht hast du ja Lust, die Fragen auch noch zu beantwotten. LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Rückblick! Ich mag diese Art von Rückblicken. Ich wünsche dir auch ein FROHES NEUES JAHR! ♥

    AntwortenLöschen