Dienstag, 11. Dezember 2012

Fragen und Antworten

Hallo meine Lieben,

mein erstes (und bisher einziges - aber das ändert sich bald) Gewinnspiel lief ja im Sommer und ein Bestandteil dessen war, dass ihr mir Fragen stellen konntet.
Heute will ich euch endlich mal die Antworten liefern. Ja, ich weiss, es ist lange her, aber irgendwie ist es immer untergegangen...
Dann fangen wir mal an!

1. Wie kam der Spitzname Froggi für Deine Tochter zustande?
Also, dazu kann ich sagen, dass es sich einfach so ergeben hat. Meine Schwangerschaft war eine Risikoschwangerschaft (wegen meiner Lunge und weil ich auch noch eine Gerinnungsstörung habe), obwohl es mir die ganze Zeit über gut ging.
Letzten Endes hatte sich Froggi auch entschieden 12 Wochen zu früh auf die Welt zu kommen. Glücklicherweise ging alles gut und sie hat keinerlei Schäden davongetragen. Jedenfalls haben wir uns die Schwangerschaft über sehr bedeckt gehalten. Von der Familie wusste keiner, dass ich schwanger bin. Oma und Opa wurden vor vollendete Tatsachen gesetzt! Wir hatten auch vorher keine Babyausstattung gekauft. Bis auf einmal, als ich gut gelaunt vom Hämatologen kam und bei H&M ein Dreierset mit Bodys gekauft hatte, auf denen kleine Frösche drauf waren. Und seitdem war der Fetus das Fröschli. Daraus wurden u.a. Fröschchen, Froggo und schliesslich Froggi. Und das ist sie heute noch!

2. Wie bist Du auf die Idee der Ratte Minna gekommen?
Über Minna habe ich hier schon mal einen Post geschrieben.

3. Wie sieht ein typisches (geschminktes) FOTD bei Dir aus?
Wenn ich mich schminke, schminke ich mich fast immer gleich. Wenn ich nicht gerade zu extravaganten Farben greife, dann ähnelt es sich immer stark, weil ich meinen Lieblingsfarben so treu bleibe. Nach der Feuchtigkeitspflege nehme ich ein bisschen Foundation, die ich mit den Fingern verteile, ein bisschen Puder und Rouge - fertig. Concealer verwende ich sehr wenig und auch wenn meine Highlightersammlung immer grösser wird, greife ich selten dazu. Weiss auch nicht warum. Bei den Augen gebe ich mir dann schon ein bisschen mehr Mühe. Base, in der Regel 2-3 Lidschatten und Wimperntusche sind ein Muss. Eyeliner nehme ich auch ganz gerne, meistens braunen. Wenn ich den unteren Wimpernkranz schminke, dann meist mit einem dunklen Lidschatten, oder auch schon oben zur Anwendung kam. Kajal nehme ich auch nur selten. Mit meinen Augenbrauen mache ich absolut nichts. Hier und hier könnt ihr typische Augen Make ups von mir sehen.

4. Was unternimmst Du so an einem normalen Sonntag?
Der Sonntag gehört der Familie, wenn nicht was besonderes ansteht, wie z.B. der Trip nach Amsterdam mit meiner Freundin.
Im Sommer haben wir viel draussen unternommen. Meist sind wir in den Zoo gegangen. Dort kann man wirklich viel unternehmen (Shows, Tiere, Spielplätze...) und Froggi geht sehr gerne dort hin. Aber auch normale Spielplätze standen auf dem Programm, Ponyreiten oder auch mal Freibad. Jetzt ist es etwas schwieriger. Bei uns gibt es nicht so viele gute Indooraktivitäten und die halbwegs guten Sachen kosten viel Geld. Durch unsere kleinen Reisen in letzter Zeit ist Froggi auch etwas am Anschlag. Diesen Sonntag wollte mein Mann mit ihr ins Hallenbad oder alternativ Porutschen (Schlittenfahren für Anfänger), aber Froggi wollte zu Hause bleiben! Das will schon was heissen. Wir haben dann den Tag genutzt um die Bude mal etwas auf Vordermann zu bringen. Musste auch mal wieder sein!

5. Shoppst Du lieber im High-End-Bereich (der Qualität wegen) oder doch lieber in den Drogerien?
Zu diesem Thema habe ich mich auch schon öfters geäussert. Zu Beginn der (Sammel-) Leidenschaft habe ich immer gründlich die Drogerien abgegrast und schaue auch jetzt regelmässig, was es es neues gibt (und schlage auch öfters zu, als ich eigentlich sollte). Aber irgendwann fängt es doch an, etwas langweilig zu werden. Die High-End-Produkte haben doch einen anderen Reiz. Ich finde, qualitativ nimmt es sich nicht so viel. Ich habe essence Lidschatten, die ich toll finde und ich habe auch MAC Lidschatten, deren Kauf ich bereue, weil sie schlecht sind.
Irgendwann kam dann dieses Exklusivitätsverlangen. Bei mir war es zumindest so. Ich liebe chice Produkte, die es in Deutschland nicht gibt. Deswegen nutze ich jede Chance mir selbst Dinge im Ausland zu kaufen oder mir mitbringen zu lassen. Wisst ihr was ich meine? Wobei ich dabei sowohl auf die höherpreisigen Dinge stehe als auch auf Drogerieartikel.

6. Wie stehen Deine Familie / Freunde / Bekannte dazu, dass Du bloggst?
Die meisten wissen das gar nicht! Warum auch? Mein Mann schaut hier ab und zu vorbei, sowie meine beste Freundin und das war's auch schon. Die anderen kriegen auch so schon genug von meinem Leben mit :). Ich mache das hier vor allem, weil es mir Spass macht und - gerade wenn es um privatere Dinge geht - es mir hilft, meine Gedanken zu ordnen. Eure sehr lieben Kommentare sind natürlich dann noch die Kirsche auf dem Sahnehäubchen und motivieren mich. Ich finde, inzwischen blogge ich viel mehr über dies und das als über Beautyprodukte, aber mich stört es nicht und ich hoffe, euch auch nicht!

7. Wie alt warst Du bei Deiner Transplantation? Was hast Du davon gehalten? Und gibt es irgendwelche Einschränkungen dadurch?
Ich wurde mit 34 transplantiert. Im ersten Moment wäre ich am liebsten schreiend weg gerannt, weil ich es mir nach einem 8-monatigen (unfreiwilligen) Reha-Aufenthalt endlich wieder zu Hause gemütlich gemacht hatte. Aber "Nein" sagen kann man nicht in so einem Moment. Und letzten Endes wäre ich ohne OP über kurz oder lang gestorben.
Einschränkungen gibt es einige, aber man kann gut damit leben. Z.B. darf ich nicht alles essen (keine rohen Dinge, alles muss entweder gekocht oder gebraten sein oder rohes Obst und Gemüse muss schälbar sein; Erdbeeren und Blattsalate gehen z.B. nicht mehr; Käsebrot geht schon, das muss nicht noch gekocht werden ;) ), ich darf nicht mehr in die Sauna oder ins Hallenbad, ich darf nur Topfpflanzen mit Seramis haben (keine Erde wegen Schimmelsporen), ich musste meine Kaninchen abgeben (wegen der staubigen Streu) und natürlich achte ich auch sonst auf Sauberkeit und Hygiene. Alle 2 Wochen muss ich zur routinemässigen Blutentnahme, ob ich mit meinen Medis gut eingestellt bin und ich mache regelmässig Krankengymnastik.

8. Was ist Deine liebste Marke im Drogeriebereich?
Vor 2-3 Jahren bin ich noch voll auf p2 abgefahren, aber ich finde (bis auch wenige Highlights) hat diese Marke stark nachgelassen. essence rangierte für mich schon immer so auf dem mittleren Platz. Das Standardsortiment haut mich nicht gerade um (bis auf die Lacke, die finde ich toll), aber LE-mässig ist doch immer das eine oder andere Schmuckstück dabei. Inzwischen hat sich Catrice sehr gemausert und ich greife dort immer öfters zu. Die anderen in der Drogerie erhältlichen Marken wie Astor, Maybelline, L'Oréal lassen mich doch ziemlich kalt. Ab und zu gehe ich auch zu Rossmann und gucke, was es bei RdL neues gibt.

9. Welche Leidenschaften hast Du neben der Kosmetik noch so?
Nichts spezielles. Ich lese gerne, treffe mich mit Leuten und natürlich meine Katzen. Früher hatte ich noch Kaninchen, auch Meerschweinchen und eine Landschildkröte. Tiere sind ein wichtiger Teil meines Lebens und es ist echt schade, dass das wegen der Transplantation nicht mehr so geht, wie ich es gerne hätte.

So, das waren meine Antworten auf eure Fragen. Ich hoffe, es interessiert euch ein wenig.
Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. ich fand das sehr interessant, danke!
    besonders süß mit dem namen deiner kleinen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Antworten. Ich finde es übrigens nicht schlimm, wenn du mehr über persönliche Dinge bloggst. Es ist schließlich dein Blog und du entscheidest, worüber du berichten möchtest. Wenn dir nach AMUs ist, dann ist es so, wenn nicht, dann nicht.

    Hauptsache du hast Spaß an der ganzen Sache und es ist keine lästige Pflicht. Das macht alles nur kaputt.

    Ich hoffe du hast noch lange Freude am Blogschreiben, ich werde sicher auch in Zukunft deine Einträge lesen.

    Liebe Grüße
    Laya

    AntwortenLöschen