Donnerstag, 25. Juli 2013

Transplantations-Update

Hallo meine Lieben,

ich bin mal wieder in der Klinik zur ecp und nutze die Gelegenheit, euch zu berichten, wie es mir so geht.
Sonst melde ich mich diesbezüglich ja nur, wenn es mir schlecht geht.
Seit dem letzten Infekt im April geht es mir seit Mitte Mai ganz gut.
Mein FEV1 ist stabil zwischen 0,9 und 1,1 Litern. Das ist zwar nicht die Welt, aber im Alltag komme ich gut damit klar. Das heisst konkret, ich habe genug Luft (und dadurch auch Lust) Dinge zu Fuss zu unternehmen und nicht für jeden Pupsweg das Auto zu nehmen.
Ich kann durch den Zoo spazieren, ohne an jeder Bank halt zu machen und wenn was auf dem gedeckten Tisch fehlt, gehe ich freiwillig in die Küche und schicke nicht meinen Mann.
Das klingt für normal Gesunde lächerlich, für mich sind es Meilensteine.
Letzten Sonntag war ich sogar Radfahren! Wir üben nämlich gerade mit Froggi das Radfahren und ich bin ein bisschen mitgeradelt. Gut, lasst es mal 2 km gewesen sein, aber immerhin.
Besser könnte es natürlich immer sein, aber ich bin zufrieden, wenn es jetzt so die nächsten 2-3 Jahre bliebe. Ohne Rückschläge à la Vogelgrippe. Wenn ich jetzt noch die Migräne voll in den Griff kriege, gehe ich Bäume ausreissen!
Und ich bin schon wieder fleissig am Ausflüge planen, dafür sind die Klinikaufenthalte auch gut.

Liebe Grüsse,
euer Puminchen


Kommentare:

  1. Das klingt doch toll! Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es besser wird, aber NIEMALS schlechter!!!

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich total für Dich. Ich klopfe auf holz, dass alles gut bleibt...
    LG, Laila.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für eure lieben Wünsche!

    AntwortenLöschen