Freitag, 2. November 2012

Weihnachten im Schuhkarton

Hallo meine Lieben,

schnell will ich euch noch auf die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" aufmerksam machen.
Gehört hatte ich schon vor ein paar Jahren davon, konnte mich aber nie aufraffen, mitzumachen.
Dann habe ich auf diesem Blog einen schönen Artikel darüber mit anschaulichen Bildern gefunden und beschlossen, dass ich dieses Jahr auch mitmache. Bisher hatten mich immer diese "Einschränkungen" abgeschreckt, aber wenn man sich mal ein paar Gedanken darüber macht, dann sind die auch sehr sinnvoll.
Ich glaube, der ausschlaggebende Punkt, dass ich dieses Jahr mitmache, sind zum einen mein Gesundheitszustand und die Tatsache, dass ich selbst ein kleines Kind habe. Wenn ich mir vorstelle, Froggi wäre bitterarm und bekommt nie mal was schönes geschenkt, wird mir ganz schwer ums Herz.
Deswegen habe ich mein Päckchen auch für ein Mädchen im Alter von 2-4 Jahren gepackt.
Heute habe ich meinen Schuhkarton in der Apotheke abgegeben. Leider habe ich keine Fotos davon gemacht, aber ich kann euch schnell aufzählen, was ich reingepackt habe.
Ich habe bewusst "gute" Sachen gekauft (wenn schon, denn schon) und mit den 6 Euro Tranportgebühr hat dieses Päckchen einen Wert von ca. 60 Euro.

Reingepackt habe ich

  • 3 Tafeln Vollmilchschoki
  • 2 Unterhemden
  • 3 Unterhosen
  • 2 Zahnbürsten mit Mini-Zahnputzbecher und Zahnpasta
  • Creme
  • 1 Minihandtuch
  • 1 kleines Plüschtier
  • 1 Mini-Puzzle
  • 1 kleines Ringbuch
  • 2 Bleistifte
  • 1 Box mit 6 dicken Buntstiften
  • Spitzer und Radierer

Ich denke, das ist eine gute Auswahl und die Organisation behält es sich vor, Päckchen umzupacken bzw. die Kinder können auch untereinander tauschen.
Wir haben noch eine Karte mit ein paar lieben Grüssen reingelegt.
Wenn ihr auch mitmachen wollt, habt ihr noch Gelegenheit die Schuhkartons bis zum 15.11.2012 abzugeben. Wo, könnt ihr auch der o.g. HP einsehen.

Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Na da wird sich der/die Empfänger/in doch hoffentlich freuen!
    Tolle Sachen, die du da ausgesucht hast.

    Eine Freundin macht das auch jedes Jahr und gibt sich viel Mühe sinnvolle Dinge zusammenzuzusuchen, die hoffentlich gebraucht werden können.

    AntwortenLöschen
  2. Wir haben das früher in der Schule immer gemacht. Je eine Klasse hat ein Paket gepackt. Das fand ich ganz toll, denn so waren die Kosten für den einzelnen gering (und meist hatte ja eh jedes Kind noch irgendwelche eingeschweißten Puzzle oder Lernbücher rumliegen vom letzten Weihnachten) und dennoch hat man jemand anderem eine Freude gemacht. :)

    AntwortenLöschen