Dienstag, 17. Dezember 2013

Ich bin froh, wenn Weihnachten rum ist!

"Warum nur?!" werdet ihr euch fragen.

Hallo meine Lieben,

heute gibt es noch ein bissl Blabla, weil ich nicht einschlafen kann.

Für viele ist ja Weihnachten DAS Fest schlechthin, das bis ins Letzte zelebriert wird.
Da wird gebacken, dekoriert, gewichtelt und beschenkt was das Zeug hält - und dank Blogs, Instagram und Co. auch fotografiert und gepostet.

Leute, ich kann's nicht mehr sehen! Ich war noch nie so der Weihnachtstyp. Vielleicht liegt es an der Jahreszeit? Ostern ist mir generell sympathischer. Oder dran, dass ich nicht so die Dekotante bin und auch nicht gerne bastle. Ich weiss es nicht. Was ich aber weiss, ist, dass mir Weihnachten durch Instagram und Co. noch mehr verleidet wurde.

Ich habe schon voll das schlechte Gewissen, weil ich noch nicht 10 Sorten Deluxe-Plätzchen gebacken habe, die ich auch noch profimässig verpackt und mit selbst gebastelten Karten verschenkt habe.

Ausserdem hat meine Tochter nur EINEN Adventskalender von Filly für 7 €, was ich schon als teuer genug erachte. Ich hatte als Kind immer diese Billig-Schokoteile, die max. 2 DM gekostet haben und war sehr zufrieden damit.

Bei uns gab es damals zum Nikolaus auch nur Schoki, Nüsse und Mandarinen. Oder diese eingepackten Fertigruten, an denen Schoki und ein bisschen Klimbim hing. Wenn ich sehe, was hier manche Kinder zum Nikolaus bekommen, dann frage ich mich, was wird es da erst zu Weihnachten geben müssen, um die anerzogene Erwartungshaltung der Kinder zu erfüllen?
Ob die meisten noch wissen, was eine Rute ist und dass Knecht Ruprecht die bei sich hatte?

Ich bin wirklich stolz darauf, dass Froggi nicht so geschenkegeil ist und sich an ihren Sachen erfreut. Ein kleines Beispiel: zu ihrem Geburtstag gab es 3 Geschenke. Sie hat das erste ausgepackt. Es war ein Tiptoi-Buch. Das fand sie toll, ist in ihr Zimmer und hat den Tiptoi-Stift geholt und mit diesem Buch gespielt. Die anderen Geschenke wurden an den Folgetagen ausgepackt. Ich will jetzt nicht sagen, dass Froggi megabescheiden ist. Sie steht auch oft im Geschäft und will dies und jenes haben, aber wir überhäufen sie nicht mit Geschenken und das zahlt sich jetzt aus. Dieses Jahr bekommt sie von uns Schlittschuhe. Sonst nichts!

Und, was mir als vom Fach besonders am Herzen liegt: nur weil Weihnachten ist, wird aus einem Hirsch oder Rehbock noch lange kein Rentier! Wenn man nicht weiss, wie die Viehcher aussehen, sollte man vielleicht mal bei Google nachschauen. Übrigens - was haben Rentiere hier überhaupt verloren? Der Nikolaus kommt mit einem Esel und das Christkind kann fliegen. 

Alles Amikitsch, genau so wie der Grinch, für den ihr mich jetzt bestimmt haltet. Aber so schlimm bin ich nicht. Wir haben immer einen Weihnachtsbaum. Mit echten Kerzen! Und der wird am 24.12. in der Früh aufgestellt. Und ich kann von vielen Weihnachtsliedern mehr als nur die 1. Strophe!
Ich finde es einfach schade, wie sehr unsere Feste hier verkommen und wie wichtig der Konsum geworden ist und wie er dank Instagram zur Schau getragen wird.

Was meint ihr dazu? Übertreibe ich oder sehen das einige von euch (vielleicht die etwas älteren?) ähnlich? 

Gute Nacht und liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Ich kann dir eigentlich nur zustimmen.
    Vieles ist einfach übertrieben.
    Wobei ich schon gern mit meiner kleinen Schwester was backe und mich crauf freue nach Hause zu allen zu fahren.
    Wobei das eben auch sonst so ist...wenn ich nach Hause fahre und was mit den anderen mache.
    Der einzige Unterschied ist, dass die Deutsche Bahn zickt...(xD)...und dass es teilweise wirklich gut riecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ou...und natürlich die schokolierten Erdbeeren vom Weihnachtsmarkt.:D

      Löschen
  2. Danke, ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, weil ich dachte, dass nur ich davon die Schnauze voll habe. Ich verstehe wirklich nicht, warum man einem 7 jährigen Jungen ein iPhone schenken muss! Klar ist es gut, wenn das Kind erreichbar ist, wenn es denn alleine unterwegs ist, aber das sollte es mit 7 eigentlich noch nicht so oft sein. Und wenn, dann tut es ein günstigeres Preipaid Handy doch wohl auch. Weihnachten ist ein ziemliches Konsumfest geworden, dass mich von jahr zu Jahr immer mehr nervt. Klar mache ich meinen Freunden/Familie auch Geschenke. Die sind aber im Rahmen und unter dem Jahr gibt es auch immer mal wieder ne Kleinigkeit.

    Außerdem bin ich ein ziemlicher Dekomuffel (das überlass ich meiner Mutter zu Hause) und auch auf Backen hatte ich dieses Jahr noch keinen Bock.

    Ehrlich gesagt bin ich froh, wenn alles wieder auf normal steht.

    Ich wünsche dir trotzdem ein schönes Fest, starke Nerven und vor allem viel Erholung. Lass dich nicht stressen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen