Sonntag, 3. Februar 2013

Plattgemacht #11 + Ausgaben im Januar

aka Aufgebraucht im Januar

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch wieder, was ich im letzten Monat aufgebraucht habe. Ausserdem führe ich seit Beginn des Monats ein Kosmetikhaushaltsbuch, in dem ich alle Pflege- und Kosmetikartikel aufliste, die ich für mich (und teilweise auch für Froggi) kaufe.
Oft habe ich das Gefühl, dass die Leute nicht so gerne darüber reden, wie viel sie wirklich für Kosmetik ausgeben. Klar kann es von Monat zu Monat auch stark schwanken, aber da ich selbst jetzt mal wissen will, wie viel für dieses Hobby draufgeht, werde ich jeden Monat kurz meine Ausgaben auflisten.
Aber fangen wir mit den aufgebrauchten Produkten an.

Im Januar waren es:

  • Saubär Malseife in Orange
  • Hipp Seifenblasenpustebad
  • Saubär Schaumbad Pfirsich

Wie ihr euch denken könnt, gehören die Sachen meiner Tochter, die ich aber durch unsere Badeorgien mittlerweile auch gut beurteilen kann. Die Malseife war ganz nett. Malseife macht den Kindern einfach unheimlich Spass, zum Waschen finde ich sie ungeeignet. Die orangene Seife gibt es auch nicht mehr, was ich von der Farbenvielfalt her etwas schade finde, allerdings sind machen Farben von der Konsistenz her sehr fest gewesen (so auch Orange) und man kann nicht so gut mit ihnen rum schmieren. Vielleicht liegt es an der Rezeptur und ich bin gespannt, was sich der Saubär als nächstes einfallen lässt.
Das Seifenblasenpustebad von Hipp gefällt mir sehr gut. Man kann wirklich richtig schöne Seifenblasen damit machen und hat ein tolles, mildes Schaumbad. Allerdings muss man bei kleinen Kindern etwas aufpassen, dass der Verschleiss nicht so gross ist (das Fläschchen kostet immerhin 3 €).
Und zu guter Letzt haben wir das Pfirsich-Schaumbad vom Saubär. War in Ordnung. Nicht besonderes, aber nett. Würde ich mir - äh, meiner Tochter - auch wieder holen.

Kommen wir nun zu meinen Produkten:

  • Advanced Night Repair Eye Creme von Estée Lauder
  • Prodigy Night Tissular global anti-ageing Concentrate von Helena Rubinstein
  • Ginger Passionfruit Handcreme von Fruttini
  • Like a first day in spring Parfüm von essence

Die Augencreme von Estée Lauder war in einem Kit zusammen mit einer Mascara (noch unbenutzt) und einem AMU-Entferner (schon längst alle), das ich von meiner Schwägerin geschenkt bekommen hatte. Ich fand sie sehr gut. Sie hat die Haut gut genährt, ohne dabei fettig oder beschwerend zu wirken und ist sehr fix eingezogen. Ich kenne zwar den Preis nicht, aber ich denke mal, für einen Nachkauf wird sie mir zu teuer sein.
Die Nachtpflege von HR war ein Pröbchen, das ich im Zuge meiner Vernichtungsaktion jetzt mal aufgebraucht habe. War OK, hat mich aber nicht von den Socken gerissen.
Die Handcreme hatte ich mir mal im Müller gekauft. Der Geruch war sehr fruchtig und frisch, die Pflegeleistung der Creme war allerdings nicht so doll. Da erwarte ich von einer Handcreme (vor allem im Winter) eindeutig mehr!
Das Parfüm hatte ich mir damals direkt nach dem Erscheinen der essence Düfte gekauft. Es war das einzige, das mich wirklich angesprochen hatte und ich habe es auch wirklich gerne benutzt. Für den Preis ist es vollkommen in Ordnung.

Und zu guter letzt:

  • Ananas & Minze Pflegedusche von Aveo
  • Sommerdusche Maracuja & Kokos von Isana
  • Bodylotion Mandel & Vanille von Body&Soul Wellness

Kurz und knapp: alles drei solide Produkte, die ich prinzipiell nachkaufen würde, wenn ich nicht noch so viel andere im Schrank stehen hätte!

So viel dazu. Und jetzt noch kurz zu meinen Ausgaben.
Im Januar waren es 194,21 €!! Schluck!! Allerdings muss man dazu sagen, dass ich zu Beginn des Monats von meinem Mann den Frisiertisch bekommen habe (89 €), den ich auch mit rein rechne. Und daraus resultierten noch ein paar kleine Folgeinvestitionen (ca. 20 € für neue Aufbewahrungselemente), so dass es im Endeffekt 85 € sind, die für (fast nur dekorative) Kosmetik draufgegangen sind. Ca. 15 € davon sind noch die Fastnachtsschminksachen für meine Tochter gewesen. Aber 70 € sind immer noch mehr als genug, das weiss ich auch.
Aber was soll's. Ich sehe das nicht mehr so eng. Hauptsache es geht mir gut und ich fühle mich wohl.
Macht ihr euch euch Gedanken um euer Ausgaben oder tragt ihr bei diesem Thema Scheuklappen?

Liebe Grüsse,
euer Puminchen

Kommentare:

  1. Oh Gott, da will ich lieber erst gar nicht mit anfangen. Wenn ich ganz ehrlich bin gebe ich auch locker 150 € jeden Monat nur für Kometik und Drogerieartikel aus (natürlich mit Zahnpasta, Shampoo, etc.). Ca. alle zwei Wochen gehe ich in den DM, das macht jedes Mal ca. 20-30 €, 10 € Douglas Box, 5 € DM Lieblinge und den Rest gebe ich Online aus.

    Seit Dezember versuche ich etwas bewusster an die Sache zu gehen und versuche mich etwas mehr einzuschränken. Ich kaufe bei den LEs eigentlich nur noch, was in meinen Augen wirklich besonders ist und Sinn macht. Meine größten Ausgaben sind aber natürlich die Nagellacke aus dem Ausland. Aber auch hier wähle ich mittlerweile gezielter aus und kaufe nicht gleich die ganze Kollektion, sondern suche mir meine 2-3 Highlights aus.

    Aber manchmal geht es dann doch mit einem durch und man kauft sich etwas in einer Farbe, die man eh schon 5x zu Hause rumliegen hat, nur weil die Verpackung etwas anders aussah.

    Vielleicht sollte ich ja doch etwas genauer Buch führen, dann würde ich ungewollte Spontankäufe eher vermeiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja froh, dass es mir nicht als einzige so geht :). Ich glaube nicht, dass mich diese Ausgabenauflistung vor Spontan- bzw. unnützen Käufen bewahrt, aber man führt es sich einfach mal besser vor Augen.
      Wenn ich im Geschäft vor diesen schönen Dingen stehe, oder durch irgendwelche Blogs oder YT Videos anfixt werde, dann ist das Geld in dem Moment zweitrangig - leider.

      Löschen
  2. Ich liste das ja jeden Monat auch auf wie viel ausgeben habe. Allerdings nicht so ausführlich auf dem Blog, weil ich nicht weiß, ob das überhaupt interessiert. Aber wenn man mich regelmäßig verfolgt hat man glaube ich auch so einen guten Überblick. ;)

    Im Januar jetzt war es unglaublich viel, aber da habe ich ja auch noch mein Geld von Weihnachten ausgegeben. MAC 34€, Parfüm 30€, Drogerie 42/43€. Das macht auch so um die 100€. Zu viel meiner Meinung nach, aber sonst gebe ich immer zwischen 30 und 40 Euro aus. Das ist ok. ;)
    Und manche Sachen, die Frau braucht sind ja auch so teuer...

    Liebe Grüße
    und hab eine gute Woche
    Kali

    AntwortenLöschen
  3. Nun, ich habe momentan ein Kaufverbot, da ich bald umziehe. Ansonsten habe ich immer darauf geachtet, dass es maximal 50 Euro im Moment sind. Alles andere wäre dann doch zu viel. Wenn es mal einen Monat mehr war, gab es den nächsten nichts. :D

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich gut, dass ihr euch ein generelles Monatslimit setzt. Ob das bei mir klappen würde ist fraglich. Zu meiner Rechtfertigung muss ich natürlich noch sagen, dass wir ein normales Familieneinkommen haben und ich kein Studileben mehr fristen muss :)

    AntwortenLöschen