Donnerstag, 4. Dezember 2014

Abschied

Liebe treue Leser von Puminchens Plappereien. Hier schreibt Puminchens Ehemann. Leider muss ich Euch mitteilen, dass keine weiteren Blogs von Puminchen geben kann. Sie ist wegen der Folgen ihrer langjährigen Krankheit aber trotzdem recht überraschend von uns gegangen.
Ich danke Euch, dass Ihr so treu ihre Blogs gelesen hat. Sie hatte sich immer sehr gefreut, mit Euch zu unterhalten und hätte es auch gerne weiterhin getan.

Mit herzlichem Gruss

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich war zwar stets nur stille Mitleserin, doch wünsche ich euch mein herzlichstes Beileid. Aus eigener Erfahrung weiß ich das Beileidsbekundungen oftmals einen aus der Bahn werfen können. Ich habe regelmäßig diesen Blog gelesen und war sehr von der Art ihrer Schreibweise ergriffen. Sehr offen. Ich hoffe Froggi wird eines Tages sich durch die hier aufgeschriebenen Erinnerungen an ihre Mutter in vielfältiger Weise erinnern. Solche Gedanken und Erlebnisse niedergeschrieben werden ihr vielleicht ein anderes Bild geben und sie durch schwere Tage hindurch begleiten können. Ich wünsche euch nur das beste und hoffe, dass ihr die nächste Zeit gut übersteht.
    Ich verbleibe mit einem Gruß und hoffe dass sich vor allem Froggi an viele Momente erinnern kann, in denen Puminchen glücklich mit ihr zusammen sein durfte.

    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Tobias,

    Unsere Gedanken sind bei Euch beiden.
    Und wir wünschen Euch ganz viel Kraft!
    C, J und M

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich bin unsäglich traurig - auch wenn diese Nachricht über das anonyme Internet kommt. Ich hatte in den letzten Tagen immer Mal wieder auf dem Blog vorbei geschaut und mir schon Sorgen gemacht. Ich habe Puminchens Blogeinträge und Videos sehr gemocht, Ihre Art zu reden war so angenehm und sympathisch. Ein wenig habe ich mich Ihr verbunden gefühlt, da ich auch in Hannover studiert hatte und viele Kurse an der TiHo hatte. Eigentlich wollte ich Ihr das auch mal gesagt haben. Ich wünsche Dir, Froggi und allen Freunden und Verwandten aus dem echten Leben vie Kraft, den Verlust zu ertragen. Puminchen hat, so wie ich das Gefühl hatte, viele schöne Erlebnisse mit all den Reisen und Unternehmungen, die Ihr trotz Ihrer Erkrankung unternhemen durftet, gehabt. Ich hatte den Eindruck, dass es Ihr an wenig gefehlt hat, vor allem hatte sie eine bezaubernde Tochter und einen tollen Ehemann. Auch wenn ich Puminchen nicht persönlich gekannt habe, bin ich so sehr traurig und meine Gedanken sind bei Euch. Alles Liebe für Euch, Laila.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo...
    Ich bin grad leicht...ach was...schon irgendwie schwer erschüttert.
    Das geht nahe...auch wenn man sich nicht "richtig" gekannt hat.
    Es ist abgedroschen, aber kommt von Herzem: mein aufrichtiges Beileid.
    Aber es ist wirklich schön, dass ihr so viele tolle gemeinsame Erinnerung geschaffen habt.
    Alles Gute für euch...

    AntwortenLöschen
  5. Mein aufrichtiges Beileid. Als stille Leserin habe ich ihren Blog, besonders ihre Reiseberichte, genossen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin unendlich traurig. Danke, dass du uns Bescheid gegeben hast!!!!!!Christina und ich hatten hier oft netten Kontakt und über den Gewinn, den sie mir damals geschickt hatte, hatte ich mich wahnsinnig gefreut. Es tut mir unheimlich leid für dich und Froggi. LG, Ute

    AntwortenLöschen
  7. Tobias, wir senden dir so viele gute Gedanken. Wir sind sprachlos und traurig. Wir drücken dich und Froggi aus Hannover. Melanie, Knut und Jonathan

    AntwortenLöschen